expr:class='"loading" + data:blog.mobileClass'>

2015/09/16

Copenhagen Column No. 1

Der folgende Text ist der erste Teil einer Kurzkolumne, die ich während meinem Aufenthalt in Kopenhagen geschrieben habe.



Gerade sitze ich auf unserer Fensterbank und skizziere die Stadthäuser, die ich von hier aus sehen kann. Nach einer wirklich langen Fahrt sind wir gestern in meiner Traumwohnung angekommen. Die Wände ganz in weiß gehalten, ein alter knarzender Dielenboden, und drumherum die perfekte Mischung aus Alt und Neu, aus Flohmarktfunden und Designstücken. Zwar ist es vollgestopft bis zum Rand, aber andererseits hat alles seine Ordnung. Wahrscheinlich ist es das, was man im Interieur-Bereich als typisch skandinavisch bezeichnet. Das bestätigt auch der Blick in das ein oder andere fremde Fenster. Aber ist das ein Trend oder gar eine Lebenseinstellung? So oder so, mir gefällt`s. Vielleicht verschlägt es mich später ja mal hier her. Wer weiß das schon?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn ihr was sagen wollt, Ideen oder Vorschläge habt, könnt ihr diese hier loswerden