expr:class='"loading" + data:blog.mobileClass'>

2015/11/25

#enFrance - La Rochelle {4}


Für mich persönlich war unser schönster Tag der in La Rochelle. Die Stadt liegt am Atlantik und war früher eine Hochburg des Weins und auch bei der Herstellung von Salz lagen die Franzosen ganz weit vorne. Daran erinnern vor allem die weiß getünchten Häuser, aus denen der Stadtkern erbaut wurde. Obwohl es schon Oktober war, fühlte sich alles sehr sommerlich an in diesem idyllischen kleinen Hafenstädtchen. Immer mit einer leichten Brise in der Nase. 

Wenn man durch die kopfsteingepflasterten Straßen schlendert und den Kopf zum Himmel reckt, fallen einem sofort die wundervollen Wasserspeier auf, die an den Dächern einiger alter Häuser verbaut sind. Spaziert man unter den Arkaden in Richtung Hafen, erreicht man die drei Wahrzeichen der Stadt, den Kettenturm, den Sankt Nikolausturm und den Laternenturm. 

Auch der Markt ist einen Besuch wert! Vor und in der Markthalle findet man alles, was das Herz begehrt. Draußen Gemüse und Obst, darunter ganz frische Pilze und Maronen, und drinnen Fleisch, Fisch und Käse in allen Formen und Farben. Hat man die idyllische Halle durchquert finden sich auch Blumensträuße, die ausschauen als hätte man sie wahllos von einer Wiese gepflückt, wahrscheinlich aber mühsam arrangiert wurden. Ihr merkt, ich habe mich richtig wohlgefühlt! 







Mit diesem Post endet dann auch meine Frankreichreihe und bald geht`s ab in den Advent .... bis dann!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn ihr was sagen wollt, Ideen oder Vorschläge habt, könnt ihr diese hier loswerden