expr:class='"loading" + data:blog.mobileClass'>

2016/06/01

Ulm von oben


Ich weiß nicht, wie oft wir schon durch Ulm gefahren sind. Auf der Autobahn in Richtung Süden. Den Blick nach vorne gerichtet.
Doch eines weiß ich: es hat eindeutig zu lange gedauert, bis wir endlich angehalten haben.
Wir sind durch die Gassen geschlendert, an der Donau entlang, haben das Münster (den höchsten Kirchturm der Welt) bestiegen und lecker Fisch gegessen. Und das alles bei strahlendem Sonnenschein!




Ich hatte beschlossen mal wieder in schwarzweiß zu fotografieren, weshalb jetzt ein paar farblose Bilder folgen. Doch manchmal hat das auch echt was. Finde ich zumindest.

(Die Qualität ist nicht der Brüller, ich weiß. Aber ich war zu faul und habe den B/W-Modus meiner Kamera benutzt statt nachzubearbeiten.)


Das Münster (161,53m)

die beschaulichen Gassen 

Fischrestaurant "Heilbronner"






Blick auf den Münsterplatz

gotische Fenster an der Turmspitze

Blick auf die Straßen der Stadt

der wunderbare Ausblick von ganz oben

wunderbarer Blick nach oben auf der Aussichtsplattform

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn ihr was sagen wollt, Ideen oder Vorschläge habt, könnt ihr diese hier loswerden