expr:class='"loading" + data:blog.mobileClass'>

2016/08/13

#kitchenlove: Veggie-Vesper mit Brotaufstrichen


Ich weiß ja nicht wie es anderen geht, aber mir als Vegetarier fällt es immer schwerer etwas zum Abendbrot zu esse, das kein Käse ist.
Es ist nicht so, dass ich keinen Käse mag, aber von Zeit zu Zeit...naja es wird eben eintönig. Davon, dass zu viel käse nicht gerade gesund ist, mal ganz abgesehen.

Immer häufiger weiche ich deshalb auf vegetarische Brotaufstriche aus. Mal gekauft, mal selbstgemacht. Ob Humus, ein einfacher Quark oder etwas ausgefallenen. Auf oder mit einem guten Brot schmecken sie alle super.




Anlässlich des #VeggieKochevent von einfache-rezepte-kochen.de habe ich mir zwei Brotaufstriche und einen Dip  herausgepickt. Zuletzt gab es bei mir Kidneybohnenaufstrich, von dem ich schnell noch ein paar Fotos geschossen habe. Und weil es mir so viel Spaß gemacht hat das Zupfkuchenrezept in Bildern aufs Papier zu bringen (leider schon wieder viel zu lange her), habe ich mich erneut daran versucht.




Kidneybohnen // Feta (mit echter Schafsmilch wird es würziger) // Joghurt // Zwiebel // Gewürze

Die Kidneybohnen gut abspülen und evtl. kurz in Wasser einlegen. Dann immer portionsweise in eine Schüssel geben und mit einer Gabel solange zerdrücken, bis du mit der Konsistenz zufrieden bist. Den Feta in kleine Stücke bröseln und dazu geben. Damit das Ganze etwas cremiger wird etwas Naturjoghurt untermischen. Zwiebeln und Gewürze dazu und fertig ist der Aufstrich. Lass es dir schmecken!








Reiswaffeln // Tomatenmark // Zwiebel // Schnittlauch // Gewürze (z.B Hackfleischgewürz)

Reiswaffeln in kleine Stücke reißen und für etwa eine halbe Stunde zum Beispiel in Tomatensaft zeihen lassen. Zwiebel und Schnittlauch klein schneiden. Zusammen mit Tomatenmark und Gewürzen zur Masse geben, gut mischen und danach kalt stellen.


Ist schon ein bisschen her, seit ich es das letzte Mal gemacht habe. Aber das Mett geht eigentlich immer. Die Konsistenz ist überraschend gut und je nach dem wie man würzt können ganz unterschiedliche Versionen entstehen. Besonders toll finde ich, dass man meist schon alle Zutaten im Haus hat und nicht extra zum Einkaufen los muss. 



Avocado // Tomate // Zwiebel // Koriander

Darauf achten eine reife Avocado zu kaufen, damit ihr sie möglichst leicht auslöffeln könnt. Die Tomate in kleine Würfel schneiden, genauso die Zwiebel. Zusammen mit etwas Koriander zur Avocadomasse geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Für etwas mehr Geschmack am Besten noch einen Schuss Zitronensaft damübergeben. 

Lass es mich gerne wissen, wenn du eines der Rezepte ausprobiert hast.

Kommentare:

  1. Hallo Svenja,

    vielen Dank für die Teilnahme an meinem Kochevent.

    Ich habe früher für mein Leben gern Käsebrote gegessen. Das Problem habe ich gelöst, indem ich nun täglich koche. Wenn ich aber Brot oder Brötchen esse, dann auch mit einem selbst gemachten Aufstrich. Deine Kidneybohnen-Kreation werde ich daher sicher ausprobieren.

    Schöne Grüße
    Mario

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe ja verschiedene Brot-Aufstriche und werden die zwei Rezepte auf jeden Fall mal ausprobieren. Mal ein bisschen Abwechslung zu dem üblichen Avocado Brot tut mir wahrscheinlich ganz gut :D

    AntwortenLöschen
  3. Oh das schaut wirklich lecker aus. Ich mag solche Rezepte ganz gerne, aber mache sowas viel zu selten. Muss ich aber mal versuchen :)
    Allerliebst
    Mona

    AntwortenLöschen
  4. This is such a wonderful post! Have a nice day:)

    irenethayer.com

    AntwortenLöschen

Wenn ihr was sagen wollt, Ideen oder Vorschläge habt, könnt ihr diese hier loswerden